Jul 01

A-Jugend startet beim World Cup in Teramo/Italien

Vom 5. bis 11. Juli findet in Teramo/Italien der diesjährige World Cup im Jugendhandball statt. Bei diesem internationalen Jugendturnier, von der IHF als inoffizielle Vereins-WM unterstützt, sind bei der 44. Auflage seit 1973 in diesem Jahr 132 Teams aus 41 Nationen und 4 Kontinenten vertreten, von Algerien bis Usbekistan. Die JSG Echaz-Erms nimmt mit einer gemischten A-Jugend-Mannschaft zum 5. Mal am World-Cup teil und trifft auf überwiegend unbekannte Gegner, was den besonderen Reiz dieses Turniers ausmacht. Um das Viertelfinale am 10. Juli zu erreichen, muss die JSG in der Vorrundengruppe A gegen Vereinsteams aus Frankreich, Dänemark, Polen, Kanada sowie Indien antreten, wobei sicherlich die Teams aus den drei erstgenannten Nationen die größte Hürde auf dem Weg in die K.O.-Runde sein dürften. Die Vorrunde mit insgesamt 7 Partien beginnt für die JSG am 5. Juli mit dem Spiel gegen Fursoe HC Kopenhagen aus Dänemark und endet am 8. Juli mit dem Spiel gegen das Alberta Team aus Edmonton/Kanada, die direkt vom Granollers Cup aus Spanien anreisen. Die JSG startet mit 14 Spielern am 3. Juli von Neuhausen und Pfullingen aus nach Teramo und kehrt am 12. Juli zurück.
Für die JSG spielen: Johannes Brodbeck, Bennet Erpenbach, Benedict Greve, Dominik Greve, Lennard Müller, Philipp Nebenführ, Adrian Pirija, Felix Stahl, Marc Stärr, Michel Stotz, Jan Streicher, Moritz Trenkle, Toni Trenkle, Jan Mika Weinmann.
Alle Ergebnisse und weitere Infos über das Turnier unter: http://www.icup.dk/tmnt/vw/IWC2016

Jun 27

C1: Qualifikation zur Verbandsklasse verpasst

Am vergangenen Samstag reiste die C1 der JSG Echaz-Erms nach Wangen um sich in der letzten Qualifikationsrunde mit den starken Teams MTG Wangen, HSG Albstadt und der JSG Neckar / Kochern um einen Platz in der Verbandsklasse zu bewerben.

Im ersten Spiel des Qualifikationsturniers traf man auf die stark aufspielende Mannschaft aus Wangen, welche mit einem Blitzstart 6:0 in Führung ging. Die Jungs der JSG bekamen in diesem Spiel keinen Zugriff auf die kombinationssicheren Gegner, so dass am Ende eine 19:8 Niederlage zu verzeichnen war. In der Abwehr war zu wenig Gegenwehr und Teamgeist zu sehen, im Angriff fand man gegen die auch körperlich überlegenen Spieler aus Wangen wenig Mittel.

Deutlich konzentrierter, motivierter und mit deutlich mehr Engagement startete man in das zweite Spiel gegen die im ersten Spiel siegreiche JSG Neckar Kocher und konnte ein Spiel auf Augenhöhe gestalten. Mit einer verbesserten Abwehr- und Angriffsleistung wurde ein letztlich leistungsgerechtes Unentschieden, 17:17 erreicht. Hier war eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel zu sehen, durch verbessertes Zusammenspiel aber auch durch gelungen Einzelaktionen wurden die notwendigen Tore erzielt.

Mit dieser Erfahrung im Rücken ging man in das entscheidende Spiel gegen die Mannschaft der HSG Albstadt, welche zwischenzeitlich das zweite Spiel gegen die MTG Wangen mit 22:1 (!) abgegeben hatte. Einige Akteure auf Seiten Albstadts waren aus dem harten Spiel gegen JSG Neckar / Kochern (11:12) angeschlagen und benötigten Regenerationszeit. Das Spiel verlief lange Zeit ausgeglichen gegen eine ebenfalls engagiert kämpfende Mannschaft aus Albstadt. Ab Mitte der Spielzeit konnten die jetzt frischeren Spieler aus Albstadt ihre Chancen besser nutzen und gewannen das Spiel verdient mit 12:17.

Sieger der Qualifikationsrunde wurde die Mannschaft der MTG Wangen mit drei Siegen gefolgt von JSG Neckar / Kocher mit 2 Siegen. Die HSG Albstadt wurde Dritter und unsere Mannschaft musste mit dem vierten Platz vorlieb nehmen.

Somit wird die C1 in der nächsten Saison in der Bezirksliga antreten.

Die Mannschaft der JSG Echaz-Erms wird also im nächsten Jahr einen erneuten Anlauf zur Qualifikation für die Verbandsklasse unternehmen.

G. Schiemann

Jun 19

B2 qualifiziert sich für Württembergliga

B2

Am Samstag, den 18.06.2016 galt es für die zweite B-Jugendmannschaft der JSG Echaz-Erms die letzte Quali-Runde zu bestreiten. In einer Dreiergruppe mit der HSG Neckar und der HSG Fridingen/Mühlheim traf man in der Ernst-Braun-Halle in Lichtenstein auf zwei eher unbekannte Gegner und man wusste somit nicht, was auf die Truppe von Tim Reusch und Hans Hahn zukommen sollte.

In ihrem ersten Spiel gegen die HSG Fridingen/Mühlheim war man durch einen lupenreinen Hattrick von Marvin Zubak mit 5:2 in Führung, konnte sich aber nicht weiter absetzen und wechselte beim Stand von 9:8 für die JSG von Echaz und Erms die Seiten. Vor allem in der Abwehr war man oft einen Schritt zu spät am Gegenspieler und hielt die Partie so spannend bis zur letzten Minute, in der Lukas Wendelstein noch einen Strafwurf vereitelte und es somit zu einem gerechten Unentschieden kam.

Im zweiten Spiel musste man gegen die HSG Neckar ran, die zuvor einen deutlichen Sieg gegen die HSG Fridingen/Mühlheim erzielen konnten. Man war also gewarnt und wusste, dass man sich steigern musste. Durch eine aggressive 3:2:1 Abwehr holte man sich die nötige Sicherheit, die man in gute Angriffsaktionen ummünzen konnte. So hielt die Mannschaft den Gegner in Hälfte zwei immer auf mindestens 2 Tore Distanz und wurde nach Schlusspfiff für eine sehr gute Leistung gebührend von ihren Fans gefeiert.

Zugleich ist dieser Erfolg, sich für die kommende Saison für die Württembergliga qualifiziert zu haben, auch ein Ansporn noch zielstrebiger zu trainieren, um in jedem Spiel eine gute Leistung abrufen zu können.

für die JSG im Einsatz:
Stotz, Wendelstein; Mollenkopf, Dwors, Hölz, Crouzet, Knabel, Schmitz, Roth, Zubak, Wörner, Kuz

 

Hier geht es zur Bildergalerie (Fotos von Friedr Stotz)

Jun 18

WOW!

DIE SENSATION IST PERFEKT! UNSERE B2 FOLGT DER B1 IN DIE WÜRTTEMBERGLIGA!

Das ist möglich weil in zwei Staffeln gespielt wird.

Hier geht’s zur Abschlusstabelle

Jun 18

JBLH: Staffeleinteilung

Es ist doch schön, unsere JSG zwischen all den anderen klangvollen Namen zu sehen:

DHB.de: Staffeleinteilung JBLH

Ältere Beiträge «