A1: auswärts siegen ist schön!

ByJörg Wittenberg

A1: auswärts siegen ist schön!

Mit zwei Punkten im Gepäck reisten die Jungs aus Pfullingen und Neuhausen zurück aus Schutterwald. Nach dem 28:33 Auswärtssieg war die Stimmung auf der langen Heimreise ausgelassen.
Den besseren Start in die Partie fanden die Gastgeber aus Schutterwald.

Das vom ehemaligen Bundestrainer Martin Heuberger trainierte Team legte stark los. Über 4:0 und 8:2 setze sich das Team aus Schutterwald ab. Nach 15 Minuten wurden die technischen Fehler auf Seiten der JSG weniger, die Abwehr stabilisierte sich zusehends und über das 8:5 schafften man schnell den 10:10 Ausgleich. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen – Halbzeitstand JSG 16, TUS Schutterwald 15.

Die zweiten 30 Minuten gehörten den Jungs aus Pfullingen und Neuhausen. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte setzte sich das Team über 15:21 auf 17:24 ab. Ein aufbäumen der Schutterwalder (21:24) wurde durch eine Auszeit der JSG unterbrochen. Die folgende offensive Deckung der Gastgeber verfehlte ihre Wirkung. Die schnellen Spieler um Mathis Roth nutzten den sich ergebenden Raum konsequent. Im Gegenstoß war es vor allem Frieder Nothdurft der durch saubere Pässe von Keeper Philipp Wörner ein ums andere Mal in Szene gesetzt. Am Ende stand ein 28:33 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Sonntag ist mit den Junglöwen aus Kronau-Östringen der Liga-Primus in der Kurt-App-Halle zu Gast. Gegen den mit 20:0 Punkten unangefochtenen Tabellenführer wird der Mannschaft alles abverlangt.

Bitter: Vergangene Woche verletzte sich Linksaußen Marius Klingler im Training. Der nach einem Kreuzbandriss gerade wieder den Anschluss an das Team suchende Klingler verletzte sich beim Aufwärmen am bereits operierten Knie. Diagnose: Erneuter Kreuzbandriss und monatelanges Sportverbot.

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!