A1 bezwingt auch Bittenfeld

ByJörg Wittenberg

A1 bezwingt auch Bittenfeld

Sowohl die JSG als auch der TV Bittenfeld konnten mit 4:0 Punkten in die Saison starten. Daher war das Aufeinandertreffen am vergangenen Sonntag in Bittenfeld ein wichtiger Gradmesser. Durch starke Abwehrarbeit, vor allem in Hälfte eins, konnte die JSG den Gastgeber am Ende verdient mit 27:31 (10:15) bezwingen und wahrt damit die weiße Weste.

Direkt nach dem Anpfiff wurde klar, dass Echaz-Erms angereist war, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen: durch agressive Abwehrarbeit setzte der Gast die Heimmannschaft stark unter Druck und konnte so viele einfache Tore im Gegenstoß erzielen. Im gebundenen Spiel war es dann immer wieder die Rückraumachse Roth/Bauer/Stahl, die Lösungen gegen ebensfalls beherzt deckende Gastgeber fand. So hatte die JSG die erste Halbzeit im Griff und ging mit einer 5-Tore-Führung (15:10) in die Halbzeitpause. Einzig die Chancenverwertung war zu bemängeln: viel zu oft scheiterte die JSG am hervorragend aufgelegten Bittenfelder Torwart Nick Lehmann.

Auch in der ersten viertel Stunde von Halbzeit zwei drückte die JSG dem Spiel ihren Stempel auf. Weiterhin stand die Abwehr stabil, Tormann Tim Nothdurft zeichnete sich als großer Rückhalt aus und im Angriff setze sich Lars Claren ein ums andere Mal sehenswert durch. So konnten die Gäste in der 44. Minute sogar auf acht Tore davonziehen (15:23). In der Folge schlichen sich dann aber Unkonzentriertheiten ins Spiel der JSG Echaz-Erms ein, die der TV Bittenfeld mit einem 10:5-Lauf zu bestrafen wusste. So wurde es in Minute 56 doch noch einmal knapp (26:29), doch ließ sich die JSG den Sieg nicht mehr nehmen und konnte verdient mit 27:31 gewinnen.

Nach dem perfekt geglückten Saisonstart mit 6:0 Punkten, empfängt die JSG am kommenden Sonntag (02.10.16) die SG Ottenheim/Altenheim in der Kurt-App-Halle, Pfullingen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

JSG Echaz-Erms:

Büttner, Nothdurft – Greve B., Prinz (2), Stahl (2), Werner (1), Roth (6/1), Stotz (2), Völker (1), Herdtner (2), Greve D., Müller (5/2), Claren (4), Bauer (6)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!