A1 erkämpft Sieg

ByJörg Wittenberg

A1 erkämpft Sieg

Die JSG Echaz-Erms gastierte am Sonntag in einem weiteren Spiel um wichtige Punkte im Kampf um Platz 6 beim SV 64 Zweibrücken. Es war kein Spiel für Handballästheten, viele technische Fehler prägten den Spielverlauf. Am Ende konnten sich die Gäste aber verdient (wenn auch im Ergebnis etwas zu hoch) durch großen Kampf durchsetzen.

Um 7.30 Uhr startete der Bus zum Auswärtsspiel ins Saarland. Nach dreistündiger Fahrt war der JSG zunächst die Müdigkeit anzusehen: viele einfache Ballverluste und daraus resultierende Gegenstoßtore brachten die Hausherren mit 4:1 in Front (7.). Auch wenn die Gäste in der Folge immer wieder aufschlossen konnte der SV Zweibrücken den Vorsprung in die Halbzeit transportieren (17:13).

Zurück aus der Pause legte Echaz-Erms einen 3:7-Lauf aufs Parkett und glich so nach 38 Minuten zum 20:20 aus. Der Ausgleich beflügelte die Gäste, die nun eine deutliche Steigerung, vor allem der Abwehrarbeit (ergänzt durch einen hervorragend aufgelegten Tim Nothdurft zwischen den Pfosten), zeigen konnten. Im Angriff wusste immer wieder Felix Stahl (12 Tore), die sich bietenden Lücken zu nutzen. Bis zum 25:26 (55.) gestaltete sich die Partie weiterhin ausgeglichen, ehe die Gästeabwehr Beton anrührte und in einem 6:0-Lauf das Endergebnis von 25:32 herstellen konnte.

Die JSG hat wieder zwei wichtige Punkte im Kampf um Platz 6 verbuchen können und fährt kommenden Sonntag zu FrischAuf! Göppingen. Im Moment sieht die Tabellensituation so aus, dass diese Partie für die JSG als „Endspiel“ zu werten ist.

JSG Echaz-Erms:
Büttner, Nothdurft (2) – Greve B. (1), Prinz (1), Stahl (12), Werner (1), Roth (3), Maier, Völker (4), Greve D. (2), Müller (4/1), Goller (1), Claren (1), Rothweiler

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!