A1 erneut in der JBLH

ByJörg Wittenberg

A1 erneut in der JBLH

Die A1 der JSG Echaz-Erms konnte sich am Wochenende den direkten Startplatz für die JBLH-Süd sichern

und startet damit erneut in Deutschlands höchster Jugendspielklasse. Vor dem heimischen Publikum in Pfullingen zeigte die Mannschaft eine starke Leistung und setze sich souverän gegen den TSV Haunstetten, die HSG Konstanz, die SG BBM Bietigheim und HASPO Bayreuth durch.

Das Turnier begann mit dem Duell gegen den württembergischen Nachbarn aus Bietigheim. Nach einem etwas verschlafenen Start stabilisierte sich die JSG von Minute zu Minute und konnte den Bundesliganachwuchs unter Kontrolle halten. Beim Endstand von 22:16 pfiffen die Unparteiischen die Partie ab und die Echaz/Erms-Täler konnten die ersten Punkte einfahren. Nach ähnlichem Spielverlauf besiegte die Truppe im zweiten Spiel die HSG Konstanz in der Folge mit 25:17 und startete damit mit 4:0 Punkten in den zweiten Turniertag.

Hier wartete, ebensfalls mit 4:0 Punkten, der TSV Haunstetten auf die Gastgeber. Um die Truppe von Anfang an auf den richtigen Weg zu bringen und konzentriert in dieses „Endspiel“ schicken zu können, organisierte das Trainerteam Thiemann/Wittenberg mit Mentalcoach Gerhard Wittmann einen weiteren Joker. Taktisch und mental richtig eingestellt zeigte die JSG dieses Mal eine von Anfang an konzentrierte Leistung. Der folgende 19:14 – Erfolg brachte 6:0 Punkte und damit die Qualifikation noch vor dem letzten Spiel ein. Dass dieses gegen HASPO Bayreuth dann noch mit 15:18 verloren ging, war daher nur Makulatur.

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr Jugendbundesliga in Pfullingen und Neuhausen.

So spielte die JSG:
Büttner, Wörner – Greve B. (7), Müller (5/1), Goller (7/2), Greve D. (1), Bauer (18/7), Prinz (10), Stahl (11), Völker (2), Werner (1), Herdtner (2), Stotz (5), Roth (9/4)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!