A1 kämpft SG Ottenheim/Altenheim nieder

ByJörg Wittenberg

A1 kämpft SG Ottenheim/Altenheim nieder

Nach dem Sieg gegen Pforzheim aus der vergangenen Woche gastierte am Sonntag mit der SG Ottenheim/Altenheim ein weiteres Topteam in Pfullingen. Am Ende konnte die JSG Echaz-Erms das Duell mit 28:27 für sich entscheiden und verbucht damit drei Siege aus den letzten vier Spielen.

Bis zum Stand von 7:7 (21. Minute) gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Auf Seiten der JSG netzten Sommer und Bauer ein ums andere Mal, während bei den Gästen vor allem Frederik Simak gut aufgelegt war. Durch einige Fehlwürfe gerat Echaz-Erms in der Folge dann aber ins Hinterteffen und sah sich nach 23 Minuten mit 7:10 im Rückstand. Ein 6:0 – Lauf seitens der Gastgeber, insbesondere durch die Außenspieler Herdtner / Müller und Paraden durch Valentin Bantle, bescherte den 13:10 Halbzeitstand. Auch hatte sich die taktische Maßnahme, Simak per Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen, ausgezahlt.

In der zweiten Hälfte verschärfte sich die ohnehin schon angespannte Personalsituation der JSG, da Manuel Bauer zum Spiel der Pfullinger Landesligamannschaft reiste und Hannes Werner nach 40 Minuten die dritte Zeitstrafe bekam. Die Mannschaft ließ sich davon allerdings kaum beeindrucken und hielt das Spiel, angetrieben durch einen starken Luis Sommer, bis zur dann entscheidenden Endphase offen: beim Stand von 26:26 (58. Minute) besorgte Stoll die Führung der Hausherren, ehe Sommer nach 59 Minuten den am Ende entscheidenden 28. Treffer besorgte. Zwar konnte Philip Kugler noch den Anschluss zum 28:27 erzielen, doch brachte die JSG den Sieg über die Zeit.

Nach der Osterpause fährt das Team am 2.4.2016 nach Ismaning, dann schon mit großen Teilen der zukünftigen Mannschaft, da sich einige Spieler in der Prüfungsphase befinden.

so spielte die JSG:
Bantle – Müller (2), Leyh, Roth (1), Grauer (2), Bauer (2), Sommer (13/5), Stoll (3), Werner (1), Herdtner (4)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!