A1 mit drittem Heimsieg

ByJörg Wittenberg

A1 mit drittem Heimsieg

Fotos: F. Stotz

 

Nach dem guten Auftritt gegen die Junglöwen aus Kronau am vergangenen Wochenende nahm man sich beim Spiel gegen den Tabellennachbarn der HSG Konstanz viel vor. Die Vorzeichen waren allerdings eher schlecht. Neben dem Langzeitverletzten Michel Stotz waren auch Philipp Roth und Marcel Stoll nicht einsatzfähig. Dazu kamen etliche krankheitsbedingte Ausfälle unter der Woche, was eine taktische Vorbereitung auf den Gegner erschwerte. Mit der Unterstützung der B-Jugendlichen Niklas Roth, Han Völker und erstmals in dieser Saison Paul Prinz war die JSG-Bank dennoch gut gefüllt, anders wie noch im Spiel gegen Kronau, wo lediglich zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen. Gewarnt waren die Jungs um Trainer Micha Thiemann vor allem vor der starken ersten Welle des Gegners vom Bodensee, besonders von ihrem Haupttorschützen Philipp Kunde auf Linksaußen.

 

Durch eine gute Abwehrleistung und einigen Paraden von Valentin Bantle ging man zu Beginn schnell mit 3:0 in Führung. Einziger Wehrmutstropfen: Bereits nach wenigen Minuten musste Manuel Bauer passen, der bereits angeschlagen in die Partie gegangen war und gegen Kronau noch mit 10 Toren glänzte. In der Folgezeit konnte sich allerdings auch der Konstanzer Torhüter mehrfach auszeichnen und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach dem Ausgleich zum 4:4 konnte sich keine Mannschaft bis zur 25min absetzen. Eine Umstellung ihrer 6:0 Standardformation auf eine offensivere 5:1 Variante machten den JSG Jungs gehörig Probleme, was sich auch auf der Ergebnistafel niederschlug, so ging es mit einem knappen Rückstand von 12:13 in die Kabine.

 

Trotz Unterzahl, Topgoalgetter Luis Sommer erhielt bereits seine zweite Zweiminutenstrafe, konnte man zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel drehen. Es ergab sich für die Zuschauer in der Pfullinger Kurt-App-Halle ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit: Echaz-Erms ging in Führung, Konstanz glich aus. In der 44min konnte Bene Greve dann schließlich auf zwei Tore erhöhen und Niklas Roth sorgte wenige Minuten später sogar für die erste 3-Tore-Führung. Doch diese war leider nur von kurzer Dauer. Luis Sommer musste nach seiner dritten Zeitstrafe von der Platte, Konstanz gab nie auf und der stark aufspielende Noah Meisinger auf Seiten der Gäste glich so zum 23:23 in der 53min aus. Nun übernahm Felix Stahl bei seinem Comeback und die B-Jugendlichen Niklas Roth und Paul Prinz Verantwortung im Angriff und warfen erneut einen 3-Tore-Vorsprung heraus. Doch auch hier gab sich Konstanz nicht auf und so konnte der bereits erwähnte Noah Meisinger mit seinem 11. Treffer beim 29:28 auf ein Tor verkürzen. Es folgte ein Team-Time-Out der Gastgeber, wo der letzte Angriff bei verbleibenden 25 Sekunden besprochen wurde. Dieser wurde dann auch durch Lukas Herdtner, 10 Sekunden vor dem Ende, erfolgreich abgeschlossen.

 

Das 30:28 stellte gleichzeitig den Endstand in der engen Partie dar. Da man aber, mit Ausnahme der Schlussphase der ersten Halbzeit, immer in Führung lag, bzw. ein Tor vorlegte, kann man von einem verdienten Heimsieg sprechen. Beachtlich: Durch die rote Karte gegen Luis Sommer und der kurzen Einsatzzeit von Manuel Bauer konnten die beiden Haupttorschützen der JSG lediglich 3 Tore erzielen. Über mannschaftliche Geschlossenheit konnte das allerdings ausgeglichen werden und vor allem Niklas Roth (6 Tore), Felix Stahl (5 Tore) und Lukas Herdtner (5 Tore) übernahmen viel Verantwortung.
Am kommenden Sonntag geht es zur Topmannschaft nach Zweibrücken, ehe am 05. März das nächste Heimspiel in der Hofbühlhalle in Neuhausen gegen die SG Pforzheim/ Eutingen stattfindet.

 

so spielte die JSG:
Bantle, Schiede – Greve (1), Müller (3), Leyh, Grauer (2), Stahl (5), Sommer (2), Völker (1), Werner (3), Herdtner (5), Prinz (1), Roth (6), Bauer (1)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!