A1 trotz knapper Niederlage qualifiziert

ByJörg Wittenberg

A1 trotz knapper Niederlage qualifiziert

Die JSG Echaz-Erms muss sich am letzten Spieltag vor der Rekordkulisse von 350 Zuschauern in der Hofbühlhalle, Neuhausen der HSG Konstanz mit 37:38 geschlagen geben. Aufgrund des Erfolges des SV 64 Zweibrücken in Bietigheim ist Platz 6, und damit die direkte Qualifikation zur JBLH 2018/2019 gesichert.

Die Zuschauer sahen von Anfang an eine temporeiche Partie, in der zunächst die Gastgeber die Nase vorn hatten (11:6, 14.). In der Folge zeigte Gästetorhüter Moritz Ebert einige gute Paraden und ermöglichte seinen Farben, das Spiel zu drehen (13:18. 45.). Die folgende Auszeit der Hausherren änderte nicht mehr viel und die Teams trennten sich mit 17:21 zur Halbzeit.

Bis Mitte der zweiten Hälfte lief Echaz-Erms weiterhin einem Rückstand hinterher, ehe die Gastgeber auf 32:33 verkürzen konnten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis zum Ende: fünfzehn Sekunden vor Schluss, bei einem Tor Rückstand, waren die Hausherren in Ballbesitz und zogen die letzte Auszeit. Zwar brachte diese letzte Aktion noch den erhofften Abschluss, doch wusste Moritz Ebert den Wurf zu entschärfen. Endstand: 37:38.

Die JSG Echaz-Erms hätte sich natürlich gerne mit einem Sieg aus der Saison verabschiedet. Jedoch bleibt am Ende Platz 6 und damit die direkte Qualifikation zur Jugendbundesliga. Das hat sich das Team in den vergangenen Spielen erkämpft und verdient. Außerdem stellt die Spielgemeinschaft mit Niklas Roth Deutschlands besten Torschützen der A-Jugend-Bundesliga (249 Tore).

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!