A1: zweites Spiel, zweiter Sieg

ByJörg Wittenberg

A1: zweites Spiel, zweiter Sieg

Nach den ersten Punkten vom vergangenen Wochenende empfing die JSG Echaz-Erms zum ersten Heimspiel den SV Zweibrücken in der Kurt-App-Halle, Pfullingen. Die Gastgeber hatten das Spiel zu fast jedem Zeitpunkt unter Kontrolle und gewannen am Ende mit 39:31. Damit ist der Start in die JBLH erfolgreich verlaufen.

Hatte die JSG am vergangenen Wochenende selbst noch Probleme, den ersten Treffer zu erzielen, so biss sich dieses Mal der SV Zweibrücken in der Anfangsphase die Zähne an der Verteidigung der Gastgeber aus. Während die Badener erst nach fünf Minuten den ersten Treffer markieren konnten, hatte die JSG zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Mal getroffen. Insbesondere Felix Stahl und Niklas Roth trugen sich in die Torschützenliste ein. Dieser Abstand blieb bestehen bis die Gäste nach 18 Minuten auf zwei Tore verkürzen konnten (11:9). Eine konzentrierte Abwehrarbeit und daraus resultierende Gegenstoßtore besorgten bis zur Halbzeit (19:14) aber wieder die 5-Tore-Führung.

Zurück aus der Kabine legte Echaz-Erms einen 10:3-Lauf hin und zog auf 29:17 davon (41. Minute) Damit schien der Widerstand der Gäste gebrochen. In dieser sehr temporeichen Phasen dominierte vor allem die Heim-Abwehr um den Mittelblock Völker/Stotz und im Angriff zeigte sich Niklas Roth gut aufgelegt, der sechs seiner insgesamt elf Treffer markierte. In der Folge versuchte der SV Zweibrücken zwar alles, um wieder den Anschluss zu finden, doch war die JSG Echaz-Erms an diesem Wochenende einfach zu stark. Einziger Wehrmutstropfen aus Sicht der Heimmannschaft: der 40. Treffer wollte einfach nicht fallen. So endete die Partie mit 39:31.

Nächstes Wochenende reist die JSG zum Bundesliga-Nachwuchs des TV Bittenfeld, der ebenfalls mit 4:0 Punkten in die Saison starten konnte.

JSG Echaz-Erms:
Nothdurft, Büttner – Greve B., Prinz (2), Stahl (5), Werner (2), Roth (11), Stotz (2), Völker (4), Greve D., Müller (7/1), Goller, Claren (1), Bauer (5/1)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!