Alle Berichte vom Wochenende

ByJörg Wittenberg

Alle Berichte vom Wochenende

Wieder einmal waren alle Mannschaften der JSG im Einsatz – bis auf A1 und B3 auch alle erfolgreich. Heute gibt es einmal alle Berichte auf einmal, da mir am Wochenende selbst die Zeit gefehlt hat…

Gruß Jörg


A1: Verdiente Niederlage gegen Göppingen

JSG – FA Göppingen 26:34

Es ist oft leider die gleiche Geschichte: auf ein gutes Spiel folgt ein schlechtes. Dieses Mal konnte FrischAuf! Göppingen Profit daraus schlagen. Nach der überragenden Leistung in Balingen findet die A1 vor heimischen Publikum kaum ins Spiel und muss sich am Ende verdient mit 26:34 geschlagen geben.

Nur neun Minuten konnte die JSG das Spiel offen halten, doch beim Stand von 5:5 ging dann komplett der Faden verloren: weder Abwehr noch Angriff fanden Mittel gegen schnell spielende Göppinger und notfalls Stand der Gästetorhüter im Weg. So ging es beim Stand von 12:18 in die Halbzeit.

Obwohl in Hälfte zwei die Einstellung und der Wille unserer Truppe absolut stimmte, gelang weiterhin kaum etwas. Vor allem die Göppinger Zeiler und Braun waren einfach nicht in den Griff zu bekommen. Göppingen setzte sich immer weiter ab und konnte die Partie vollkommen verdient mit 26:34 gewinnen.

Vor der Winterpause steht noch ein Spiel im Kalender: nächste Woche gastiert die SG Meißenheim/Nonnenweiler in der Hofbühlhalle. Wir gehen davon aus, dass sich die Jungs an den “Ablauf” halten und wieder ein gutes Spiel hinlegen – ein Sieg könnte den zweiten oder dritten Tabellenplatz bedeuten.

Büttner, Nothdurft – Greve B. (1), Prinz, Stahl (3), Werner (3), Stotz (7), Völker (n.e.), Greve D., Müller (3/1), Goller (2), Claren (2), Bauer (5)


B1: Klare Angelegenheit im “Kühlschrank” auf der Ostalb

SG Oberkochen/Königsbronn – JSG 20:28

Lediglich zwei Pluspunkte hatte der Gastgeber vor der Partie am Sonntag auf der Habenseite zu verzeichnen. Standesgemäß begann das Spiel auch in der wohltemperierten Halle in Königsbronn.

Nach sechs Spielminuten führte die JSG standesgemäß mit 6:1 Treffern. Sollte es eventuell ein von Beginn an klareren Sieg für unsere Jungs geben? So einfach sollte es natürlich nicht werden. Wie desöfteren in der aktuellen Saison gestaltete die JSG wieder ein Spiel spannender als nötig gewesen wäre! Mehrere technische Fehler und einige Fehlversuche verhinderten, dass zur Hälfte der Spielzeit bereits eine Entscheidung gefallen war. “Nur” mit vier Treffern Vorsprung (15:11) gingen die beiden Mannschaften in die Pause. Ursache dafür war hauptsächlich die Tatsache, dass auch andere Mannschaften den Grundsatz beherzigen, einen Spielzug so lange zu spielen bis sich der Gegner darauf einstellt. Sollte der Gegner dies nicht schaffen,… !

Nach Wiederbeginn gab sich die SG O/K zu keinem Zeitpunkt geschlagen. In der 39. Spielminute war der Vorsprung sogar auf drei Tore geschmolzen (22:19) und eine Auszeit war nötig, um unsere Jungs auf den richtigem Weg zurückzuführen. Mit sechs Toren bei nur einem Gegentreffer gelang zum Abschluss des Spieljahres ein letztendlich deutlicher Sieg.

Mit 15:5 Punkten überwintert die B1 auf Platz drei mit drei bzw. fünf Punkten Rückstand auf die Mannschaften aus Söflingen und Göppingen.

Phillip Wörner und Collin Hombach; Moritz Stotz, Luca Bertsch (6), Paul Maier (10), Frieder Nothdurft (2), Balthes Reiff, Lukas Kuhle (3), Julius Schmidt, Tom Notz (5), Niklas Dwors (2), Marius Klinger, Moritz Rothweiler


B2: Auswärtssieg!!!

SG SchoBott – JSG 22:27

Die JSG Echaz-Erms startete sehr stark in das Spiel und lag nach 9 min mit 7:1 in Führung. Die Jungs bauten ihre Führung bis zur Mitte der ersten Halbzeit weiter aus. Ab diesem Zeitpunkt wussten sich die Gegner gegen den Angriff der Echaz-Erms zu wehren und kamen immer näher heran. Zur Halbzeit stand es dann 10:13.

SchoBott kam stärker als unsere Jungs aus der Halbzeit zurück und kamen in Minute 30 bis auf 2 Tore heran. Das Spiel drohte zu kippen, doch die JSG fand durch starke Paraden der Torhüter wieder ins Spiel und erhöhten daraufhin das Tempo im Angriff. Die Stimmung in der Halle spitze sich zu und das Spiel wurde hitziger, dadurch kam es zu mehreren Zeitstrafen auf beiden Seiten. SchoBotts Abwehr wurde Offensiver, doch das konnte unsere Jungs nicht mehr vom Sieg abbringen. Durch eine starke Abwehr und einen variablen Angriff in dem unsere Jungs vorallem durch gutes Zusammenspiel punkten konnten, bauten sie die Führung auf 6 Tore aus. Gerade in den spannenden Schlussminuten überzeugten Matthias Behr durch starkes Durchsetzungsvermögen und Mathis Roth mit Cleverness.
Somit gewann die JSG Echaz-Erms am Ende durch eine starke Teamleistung verdient und deutlich gegen die körperlich überlegenen Jungs von der SG SchoBott mit 22:27.


B3 gehen die Kräfte aus

JSG – TV Rottenburg 28:36

Schade, da war mehr drin! Gegen den TV Rottenburg hatte sich die B3 viel vorgenommen, musste aber am Ende mit nur einem Auswechselspieler im Feld den Gästen verdientermaßen den Sieg überlassen.

Nach ausgeglichenem Beginn war es Gabriel Kuz, der die JSG beim 8:7 das erste Mal in Führung brachte. Auch beim 11:10 durch Julian Mollenkopf war die JSG noch in Front, aber bereits in den letzten 5 Minuten vor der Halbzeit gelang es den Gästen, das Spiel zu drehen. Nach der 12:14-Halbzeitführung blieb die JSG zunächst dran, aber nach und nach ließen bei den JSG-Spielern die Kräfte nach und die Gäste aus der Neckarstadt kamen vor allem durch Gegenstöße zu einfachen Toren. Vor allem die Chancenverwertung war in dieser Phase bei der JSG nicht optimal. So hieß es am Ende zwar 28:36, die Leistung der B3 war aber sicher besser, als es das Ergebnis aussagt.

Brücker, Stotz; Brodbeck (1), Hoster (8), Awender (1), Leuze, Mollenkopf (2), Kuz (1), Schmitz (15/3)


C2 mit guter Angriffsleistung

JSG – SG Nebringen/Reusten 42:23

Einen Start nach Maß erwischte die JSG gegen den Gast von der SG Nebringen/Reusten. Bereits nach sechs Spielminuten führte der Gastgeber bereits mit 5:0. In der Folgezeit agierte die Abwehr etwas zu passiv, so dass der Gast auf 9:6 verkürzen konnte. Nach dem 12:9 fand die JSG wieder besser zu ihrem Spiel und konnte durch einen Treffer von Moritz Kalbfell Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit 19:13 in Führung gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte die JSG los wie die Feuerwehr und erzielte 9 Treffer in Folge. Die Abwehr ließ keine klaren Chancen der Gäste zu und so konnte man den Vorsprung über 28:13 auf 38:18 ausbauen. Im Angesicht der hohen Führung ließ die Konzentration in den letzten Spielminuten nach, so dass der spielerische Faden verloren ging. Nach ausgeglichener Schlussphase freute sich die JSG über einen 42:23 Sieg.

N. Müller, Bantle; Gekeler, J. Müller (3), Kalbfell (2), Klingler (3), Maier (7), Turan (7/1), Streicher (1), Weiblen (12), Reusch (6/1), Greiner (1), Jacko


C3: Deutlicher Sieg

JSG – TSG Reutlingen 30:17

Mit einem souveränen 30:17-Erfolg im Derby gegen die TSG Reutlingen bleibt die C3 der JSG weiter ungeschlagen und hat mit diesem Erfolg auch weiterhin die Tabellenführung inne.

Auch ohne den etatmäßigen Trainer Nico Hiller, der zeitgleich selber spielte, waren die Gastgeber von Anfang an das bessere Team, auch wenn einige Unsicherheiten in der Abwehr die Reutlinger zunächst im Spiel hielten. Nach dem 6:6 gelangen der JSG fünf Treffer in Folge. Dieser Vorsprung konnte bis zur Halbzeit sogar auf sechs Tore ausgebaut werden (15:9). Eine viertel Stunde vor Schluss war beim Spielstand von 21:11 das erste Mal ein Zehn-Tore-Vorsprung erreicht. Den dreißigsten und letzten Treffer der JSG erzielte Luca Martini zum 30:17-Endstand.

Ferreira-Reisner; Hirsch (7), Häßler, Maurer (5), Awender, Weiler (3), Wilkening (7), Goedicke (1), Hindenach, Ruth (1), Martini (1), Hämmerle (1), Bohnet, Groß (4)


D2: Denkbar knapper Sieg

HSG Böblingen-Sindelfingen – JSG Echaz-Erms 23:24

Das siebte Saisonspiel in der Bezirksliga führte die Ermstäler am zweiten Advent nach Böblingen, wo mit der HSG Böblingen/Sindelfingen eine Mannschaft mit ausgeglichenem Punktekonto aufwartete. In einer ausgeglichenen Partie siegten die Neuhäuser am Ende glücklich mit einem Tor, nachdem man über den gesamten Spielverlauf etliche Chancen nicht verwerten konnte.

Die zwei Tore Führung der Blauen nach fünf Spielminuten konnte der Gastgeber infolge mehrerer Fehler im Spielaufbau und aufgrund einer schlechten Chancenverwertung mehrmals ausgleichen und ging nach 13 Minuten erstmals in Führung. Nach einem direkt verwandelten Freiwurf wechselte man beim 10:10 die Seiten.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen die Ermstäler komplett und sahen sich nach 24 Minuten einem vier Tore Rückstand gegenüber. Mannschaftlich geschlossen und dank einer Willensleistung schlossen die Jungs vom Hofbühl immer weiter auf und konnten nach 30 Minuten erstmals wieder zum 17:17 ausgleichen. In den folgenden Spielminuten musste der gesamte Böblinger Rückraum nach teils unsportlichen Duellen sukzessive eine 2-Minuten-Strafe verbüßen, was immer wieder zu Lücken im Abwehrverbund der Gastgeber offerierte. Die Ermstäler nutzten diese geschickt und konnten binnen fünf Minuten einen drei Tore Vorsprung herausspielen. Kurz vor Spielende wurde es nochmals knapp, man siegte jedoch glücklich mit 23:24.

Felix Ambacher (Tor) – Sascha Brodbeck (8/3), Julian Bunz, Felix Hölz (4), Jannik Jaiser, Louis Kettenstock, Jona Koch (7/1), Krischa Leis (2/1), Jannis Probst, Timm Schwertle, Max Staudinger, Max Streubel (3)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!