B1: Gewohnte Dramatik gegen FrischAuf

ByJörg Wittenberg

B1: Gewohnte Dramatik gegen FrischAuf

Mit dem Vorsatz, die knappe und unglückliche Heimspielniederlage wettzumachen, fuhr unsere B1 in die Arena nach Göppingen. Zwar steht der FrischAuf seit Wochen als unangefochtener Staffelsieger fest, doch wollte sich die JSG noch ein Ausrufezeichen setzen. Lediglich das Quäntchen Glück fehlte am Ende, um dieses Vorhaben umzusetzen. Göppingen hatte am Ende der 50 Minuten knapp aber insgesamt verdient das bessere Ende auf seiner Seite.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit sah es nach einem klaren Sieg der Gastgeber aus: Zu viele unplatzierte Torwürfe und die mangelnde Aggressivität in der Abwehrarbeit unserer Jungs bedeuteten eine komfortablen 8:4-Vorsprung für Göppingen nach 13 Spielminuten. Trotzdem ließ sich die JSG nicht abschütteln und die Filstäler erzielten mit der Schlusssirene den Treffer zum 15:12.

Unverändert stellte sich der Spielverlauf nach Wiederbeginn dar. Zwei schnelle Treffer zu 17:12 durch Göppingen und das Spiel schien entschieden zu sein. Weiterhin bemühten die beiden Schiedsrichter auf beiden Seiten allerhand Kuriositäten aus dem Handball-Kabarett bis hin zum angeblich ausgestorbenen Doppelpfiff Freiwurf-Tor und die Gastgeber betrieben unvermindert ihren gewohnten Tempo-Handball.
Für alle Zuschauer unerwartet verkürzte Tobis Stolls Team Tor um Tor und erreichte nach 41. Minuten den nicht mehr erwarteten Ausgleich zum 22:22. Bis in die 45. Spielminute wurde die FrischAuf-Führung jeweils postwendend egalisiert (25:25). In einer dramatischen Schlussphase war Göppingen den sprichwörtlichen Tick cleverer und besser.

Wieder ein dramatisches und hochklassiges, aber über die gesamte Spielzeit sehr faires Spiel, in der Reihe JSG – FrischAuf !

Es spielten:
Philipp Wörner und Colin Hombach; Moritz Stotz, Luca Bertsch, Marius Klingler, Paul Maier (2), Luis Stütz (3), Frieder Nothdurft (3), Lukas Kuhle , Luca Lebherz (2), Axel Goller (8), Tom Notz (5), Moritz Rothweiler (3), Julius Schmidt

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!