C1: Finale um die Württembergische Meisterschaft erreicht !

ByJörg Wittenberg

C1: Finale um die Württembergische Meisterschaft erreicht !

Die Staffelsieger nach dem Spiel

SG Untere Fils – JSG 22:37 (10:17)

Die Ausgangslage war klar: Nach dem Sieg vor Wochenfrist gegen Flein und dem gleichzeitigen Sieg der Fleiner am Samstagmittag in Balingen musste die JSG beim Tabellenletzten gewinnen, um als OL-Staffelsieger ins Finale gegen FA Göppingen einziehen zu können.

Bis zum Zwischenstand von 6:6 nach zehn Minuten zeigte der Gastgeber, dass er nicht gewillt war, das Spiel kampflos abzugeben. V.a. energische Rückraumaktionen stellten unsere Abwehr zunächst vor größere Probleme. Die Abwehr wurde auf eine deutlich offensivere Variante umgestellt und fünf Treffer in Folge bedeuteten den ersten entscheidenden Vorsprung in diesem Spiel. Beim Halbzeitstand von 17:10 Toren war das Spiel bereits entschieden.

Jetzt zeigten Tobis Jungs, warum sie zurecht an der Tabellenspitze stehen und vergrößerten den Vorsprung kontinuierlich. Nach 37. Minuten betrug der Vorsprung bereits zehn Tore. Bis zum Ende der Partie standen 37 Tore auf der Habenseite der JSG. Platz 1 in der OL-Staffel wurde souverän verteidigt.

Voraussichtlich am Samstag, 21.03.15 (der Spielort steht noch nicht fest) trifft die JSG im Finale um die Württembergische Meisterschaft auf FA Göppingen. Bereits drei Mal gab es in der laufenden Saison dieses Duell.

Im Rahmen der ersten Verbands-Quali in Wangen traf man das erste Mal aufeinander. In der abgelaufenen Verbandsliga-Runde stehen zwei Ergebnisse zu Buche, die keinen Favoriten erkennen lassen. Beide Mannschaften gewannen jeweils ihr Heimspiel souverän.

Die letzte Hürde zum Titel ist aufgebaut und zwei gleichwertige Gegner stehen in den Startblöcken ! Termin vormerken ! Das Wetter wird an diesem Tag schlecht ! Es gibt keine Ausreden ! Wir brauchen wieder jeden Zuschauer !

Es spielten:

Philipp Wörner; Frieder Nothdurft (2 Tore); Moritz Stotz (1); Luca Bertsch (3); Marius Klingler; Matthias Behr (1); Paul Maier (2); Luca Lebherz (1); Mathis Roth (1); Lukas Kuhle (5); Axel Goller (10); Balthes Reiff (6);  Kai Kussmann (5)

 

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!