C1 souverän beim Schlichter-Cup

ByJörg Wittenberg

C1 souverän beim Schlichter-Cup

Einen bärenstarken Auftritt legte die C1 der JSG beim Schlichtercup des Nachbarn TSV Dettingen auf die Platte. Im ersten Gruppenspiel hatten die Jungs des Trainerduos Jörg Wittenberg und Manuel Bauer noch einige Probleme mit dem harzfreien Spielgerät, sodass der eine oder andere Wurf das Gehäuse der gegnerischen JSG Urach-Grabenstetten verfehlte. Dennoch wurde der Auftakt mit 10:3 gewonnen.

2Im zweiten Spiel gegen den TSV Weinstadt 1 rechnete man dann mit mehr Gegenwehr, hatte der TSV seine Auftaktpartie doch mit 11:1 gewonnen. Doch schnell wurde klar, dass die JSG deutlich überlegen in Angriff und Abwehr war, was sich schließlich auch im Endresultat von 15:1 widerspiegelte.

Das ließ für das letzte Gruppenspiel nichts Gutes für die HSG Gablenberg-Gaisburg erwarten – und tatsächlich setzte es für die Stuttgarter beim 19:0 sozusagen die Höchststrafe. Für die JSG bot sich zumindest die Gelegenheit, allen Spielern zu Einsatzzeiten und Erfolgserlebnissen zu verhelfen.

Als Gruppensieger wartete im Halbfinale die HSG Schönbuch, gegen die man zuletzt in der Bezirksquali phasenweise noch Probleme hatte. Nicht so beim Schlichtercup: Nach einer konzentrierten Leistung ging es mit einem klaren 18:3 direkt weiter ins Finale.

1Dort traf man auf den Vorjahressieger HSG Konstanz, der bis dato ähnlich konkurrenzlos durch das Turnier gekommen war. In diesem Endspiel standen also beide Mannschaften erstmals einem Gegner auf Augenhöhe gegenüber. Die JSG stellte jedoch wieder ihr an diesem Tag stabiles Abwehrbollwerk in die Neuwiesenhalle und profitierte von den Ballgewinnen in Form von Tempogegenstößen. Letztlich ging so auch dieses Endspiel mit 9:5 klarer als vermutet an die JSG, die sich somit über den Wanderpokal freuen durfte.

Zudem wurde Max Streubel von den Trainern aller Turniermannschaften zum besten Spieler des Turniers gewählt. Über den gesamten Turnierverlauf kassierte die JSG nur 2,4 Gegentore pro Spiel – dank 12 Betonmischern vor dem Kreis und zwei guten Torhüterleistungen.

JSG Echaz-Erms:
Grau, Ambacher – Probst (1), Brodbeck (5), Künstle (6), Koch (11), Hölz (3), Leis (9), Locher (10), Wörner (4), Freuer (4), Kussmann (9), Bessel (4), Streubel (5).

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!