D2: Meisterschaftsfrage nach JSG-Derby beantwortet

ByJörg Wittenberg

D2: Meisterschaftsfrage nach JSG-Derby beantwortet

Am vergangenen Samstag kam es in der Neuhäuser Hofbühlhalle zum Aufeinandertreffen der beiden JSG D-Jugendmannschaften. Zeitgleich war diese Partie entscheidend in der Meisterschaftsfrage in der höchsten Spielklasse im Bezirk Achalm-Nagold. Nach einem knappen Hinspielerfolg der D2 war mit einem Sieg im Rückspiel bereits zwei Spiele vor Saisonende alles entschieden – ein Auswärtserfolg der D1 würde zur Punktegleichheit der beiden Teams führen und damit die Meisterschaft nochmals spannend gestalten.

Beide D-Jugend Mannschaften der JSG Echaz-Erms haben in der bisherigen Spielsaison ihre Aufgaben erfüllt, so dass die Meisterschaft zwei Spieltage vor Saisonende im internen Duell ausgespielt wurde. In der gut gefüllten Hofbühlhalle konnte sich nach Spielbeginn keine Mannschaft entscheidend absetzen und so stand es nach fünf Spielminuten 2:2-Unentschieden. Die Anfangsphase war bei beiden Teams geprägt von kleinen Unsicherheiten und unnötigen Ballverlusten im Spielaufbau, was unter anderem der bundesligareifen und lautstarken Atmosphäre in der Halle zugeschrieben werden konnte. Weiterhin standen beide Abwehrreihen sehr gut sortiert und so taten sich beide Teams schwer, aussichtsreiche und verwertbare Torabschlüsse herauszuspielen. In den folgenden Minuten nutzte die D2 die Lücken in der gegnerischen Abwehr eiskalt aus und setzte sich zwischenzeitlich mit vier Toren ab. Nach der folgerichtigen Auszeit der D1 kamen die Echaztäler wieder zurück in die Partie und schlossen in der zehnten Minute zum 7:5 auf. Bis zum Seitenwechsel hatte sich der Abwehrverbund der D2 allerdings auf die taktischen Änderungen im Angriff der D1 nach der Auszeit eingestellt und ließ kaum noch Chancen zu. Auf der Gegenseite wurden vielfach Räume für die beiden Außenspieler geschaffen und dadurch ein 12:6 Halbzeitergebnis herausgespielt.

Die ersten zehn Minuten im zweiten Spielabschnitt waren erneut ausgeglichen und so wurde der Vorsprung der D2 bis zum zwischenzeitlichen 20:13 gehalten. Von da an merkte man beiden Teams die kräftezehrende Partie an, wobei die D2 dank einer voll besetzten Bank besser rotieren konnte. Nach zwei 3:0-Läufen konnte sich die Heimmannschaft kurz vor Spielende auf 26:15 absetzen und sicherte sich mit einem letztendlich verdienten 26:17 Erfolg die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksliga Achalm-Nagold. Nach Spielende konnte die Mannschaft der D2 den Meisterwimpel von Staffelleiter Gerd Kussmann entgegennehmen und freut sich auf die verbleibenden zwei Partien, bevor man Ende April gemeinsam den viertägigen Saisonabschluss ins Allgäu antritt.

Ein besonderer Dank für die sportlich erfolgreiche Spielsaison gilt allen Eltern, Geschwistern, Helfern und Unterstützern der D2, ohne die ein so reibungsloser Ablauf auf und neben dem Spielfeld nicht möglich gewesen wäre.

jsg_d2-jsg_d1-102

JSG Echaz-Erms 2:
Felix Ambacher und Kevin Leibfarth (Tor) – Sascha Brodbeck (6/2), Julian Bunz, Nico Gerlach, Tom Gross, Felix Hölz (1), Jannik Jaiser, Louis Kettenstock (3), Jona Koch (11), Krischa Leis (3), Jannis Probst, Timm Schwertle, Max Staudinger (n.e.), Max Streubel (2).

JSG Echaz-Erms 1:
Mino Grau (Tor) – Max Bessel (4), Janic Armin Breisinger, Frieder Johannes Eysselein, Jakob Freuer, Jan Hauf, Julian Haug (2), Louis Koch, Til Kussmann (1), Jonathan Leuze (3), Mischa Locher (2/1), Maik Wörner (5)

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!