Glücklicher Erfolg für die JSG Echaz-Erms 2 gegen Schönbuch

ByJörg Wittenberg

Glücklicher Erfolg für die JSG Echaz-Erms 2 gegen Schönbuch

HSG Schönbuch – JSG Echaz-Erms 2                                  18:19 (10:7)

 

Am Tag der Deutschen Einheit war die D2-Jugend der JSG Echaz-Erms zu Gast bei der HSG Schönbuch. In einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel liefen die Ermstäler lange Zeit einem Rückstand hinterher, bevor man dank einer starken zweiten Spielhälfte einen knappen Sieg erkämpfen konnte.

Trotz eigenem Anspiel benötigten die Blauen über vier Minuten, bis der Ball das erste Mal im gegnerischen Netz zappelte. Bis dahin hatte man bereits mehrere Chancen vergeben und den guten Torhüter der HSG Schönbuch eingeworfen. Obwohl man anschließend die 1:2 Führung nachlegen konnte unterliefen den Blauen in der Folgezeit zu viele Fehler im eigenen Spielaufbau und beim Abschluss. Nach einem zwischenzeitlichen 6:6 Unentschieden sahen sich die Neuhäuser beim Seitenwechsel einem drei Tore Rückstand gegenüber.

Engagiert und couragiert startete man in die zweite Spielhälfte und konnte nach 30 Spielminuten dank einer starken Mannschaftsleistung zum 13:13 ausgleichen. In einem offenen Schlagabtausch legte der Gegner anschließend wieder zwei Tore vor, welche die JSG mit dem 18:18 erneut egalisierte. Zwei Minuten vor Spielende war nun die HSG Schönbuch in Ballbesitz, konnte ihren Angriff jedoch nicht in ein Tor ummünzen. Die JSG hingegen schloss ihren letzten Angriff erfolgreich zum 18:19 ab und musste nun noch 50 Sekunden geschlossen verteidigen um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Die ersten beiden Angriffe der Schönbucher wurden direkt auf Kosten eines Freiwurfes unterbunden bevor der letzte Torabschluss des Gegners knapp über die eigene Latte strich.

Letztendlich konnte man dank einer kämpferisch starken, zweiten Spielhälfte einen glücklichen Sieg feiern und zwei Punkte mit ins Ermstal nehmen.

 

Im Einsatz für die JSG Echaz-Erms 2:

Yannick Bantel und Kevin Leibfarth (Tor) – Niels Bächner (3), Sascha Brodbeck, Daniel Gekeler (1), Moritz Kalbfell, Nils Klingler (3/1), Finn Koch (4), Jona Koch, Pascal Randecker (5), Jan Staudinger (3), Max Streicher.

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!