Goller für Länderpokal und Jugendnationalmannschaft berufen

ByJörg Wittenberg

Goller für Länderpokal und Jugendnationalmannschaft berufen

Am vergangenen Wochenende noch bereitete sich der 16-jährige JSGler Axel Goller mit der Landesauswahl des Handballverbandes Württemberg (HVW) in der Landessportschule in Albstadt auf den ab Ende dieser Woche in Berlin stattfindenden Länderpokal vor. Dies war gleichzeitig der letzte Lehrgang für Goller im HVW, denn dieses Turnier, das jährlich stattfindet, bildet traditionell das Ende der Jugendförderung durch den jeweiligen Landesverband.

Für Rechtsaußen Goller, der in der B-Jugend auch mal auf der Mittelposition im Rückraum zu finden ist, geht die Reise danach weiter: er konnte sich durch überzeugende Leistungen bei Sichtungslehrgängen in die Jugendnationalmannschaft des Deutschen Handballbundes (DHB) spielen. So reist eine der JSG-Nachwuchshoffnungen mit der U17-Auswahl des DHB Mitte Januar in die französische Hauptstadt Paris, um dort am 14. Mittelmeerpokal teilzunehmen, der im Rahmen der Handball-WM stattfindet. Der Nachwuchsspieler freut sich über die Berufung, sagt: „Ich habe mich natürlich riesig gefreut. Es ist schon ein tolles Gefühl wenn man bei der DHB-Sichtung ins Allstar-Team berufen wird und plötzlich ein Trikot mit dem Adler auf der Brust bekommt! Dementsprechend werde ich es genießen, wenn ich im Januar dann die Nationalhymne singen darf.

Erst Länderpokal, dann Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft
Gollers nächstes Ziel ist mit dem HVW beim Länderpokal gut abzuschneiden, was für ihn bedeutet, mit dem Team mindestens das Viertelfinale zu erreichen. Gleichzeitig möchte er sich den Verantwortlichen des DHB erneut beweisen. Klar ist für Goller außerdem, dass „die persönliche Leistung hier natürlich hinter dem mannschaftlichen Erfolg an zweiter Stelle steht“. Anschließend möchte das Aushängeschild der JSG Echaz-Erms A-Jugend in der laufenden Runde einen der ersten beiden Tabellenplätze erreichen, um an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen! Im Januar wird das Ziel dann sein, die Leistung bei den Mittelmeerspielen bestätigen und natürlich möchte Goller dieses Erlebnis einfach genießen.

Auch im Verein vielfach gefordert
In der Jugend der JSG Echaz-Erms, die in ihrer jungen Historie bereits einige Auswahlspieler wie Tim Keupp, Jan Reusch oder Daniel Schliedermann hervorbrachte, spielt Goller neben der B-Jugend bereits auch im A-Jugendbundesligateam (JBLH), hier erzielte er beim spektakulären Heimsieg der JSG gegen JH Flein-Horkheim, das Ende Oktober 44:30 für die Gastgeber endete, mehr als jedes dritte Tor der Gastgeber – nämlich derer 15. Jugendkoordinator Micha Thiemann, gleichzeitig Trainer des JBLH-Teams, schätzt Goller „als einen Spieler der alles gibt und sehr intelligent ist“. Besonders hebt Thiemann hervor, „dass Goller trotz seines sportlichen Erfolges bodenständig geblieben ist und immer hart an sich arbeitet“. In einer normalen Trainingswoche kommt Gymnasiast Goller auf sechs bis sieben Trainingseinheiten und ein bis zwei Spiele. Bereits heute trainiert der Jugendauswahlspieler ab und an auch mit den Drittligaherren des VfL, hier wird er vor allem beim Torwarttraining eingesetzt – sprich er haut Simon Tölke und Daniel Schlipphak die Bälle um die Ohren.

von Sebastian Gerdemann

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!