JSG Echaz-Erms startet mit neuem, einheitlichem Outfit in die kommende Saison

ByJörg Wittenberg

JSG Echaz-Erms startet mit neuem, einheitlichem Outfit in die kommende Saison

„Eine gute Jugendarbeit ist Prävention und die Basis für alles“, so Michael Rampf der Geschäftsführer der RAMPF Holding GmbH & Co. KG bei der offiziellen Übergabe der neuen Trikots für die Jugendspielgemeinschaft Echaz-Erms. Dies ist unteranderem seine Motivation für das Trikotsponsoring bei der JSG.

Diese Handballjugendspielgemeinschaft der zwei Stammvereine VFL Pfullingen und TV Neuhausen gibt es seit 2011. Sie besteht derzeit aus ca. 300 Kindern und Jugendlichen im Alter von 4-18 Jahren, die durch 40 ehrenamtliche Trainer betreut und gefördert werden. Das Ziel ist eine erfolgreiche, individuelle und nachhaltige Jugendspielerausbildung, die oftmals schon bis in den Spitzenbereich führte. „Für exzellente Jugendarbeit“ bekam die JSG nun schon mehrmals das Jugendzertifikat der DKB-Handball Bundesliga für herausragende Nachwuchsarbeit verliehen. Ein weiterer Schwerpunkt der JSG liegt in der Kooperation mit den umliegenden Schulen.

alleUm ab der Saison 2018/2019 auch nach außen noch einheitlicher auftreten zu können, war es ein besonderes Anliegen der JSG, dass alle 13 Mannschaften von den Minis bis zu der A-JugendBundesligamannschaft im gleichen Outfit antreten. Einige Sponsoren konnten für diese Idee gewonnen werden. „Die Jugend muss unterstützt werden, denn in ihr liegt das Potenzial unserer Zukunft“ und „weil wir von hier sind und soziale Verantwortung haben, unterstützen wir gern dieses Projekt von dem so viele Kinder und Jugendliche profitieren“. Diese und ähnliche Worte hörte man bei der Trikotübergabe von den Vertretern der Kreissparkasse Reutlingen, der Stadtwerke Metzingen, der Schüler Heizöl GmbH, sowie der Seiz Technical Gloves GmbH, Schmälzle Fleischwaren GmbH und RAMPF Holding GmbH & Co. KG.

JSG Vorstand Tilmann Müller bedankte sich herzlich bei diesen Vertretern für das großzügige Engagement. Ohne diesen Einsatz wäre das einheitliche Outfit für 300 Kinder und 50 Betreuer nicht möglich gewesen. Die Kinder freuen sich und werden die Trikots in der kommenden Runde stolz präsentieren.

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!