JSG zeigt sich nervenstark

ByJörg Wittenberg

JSG zeigt sich nervenstark

JSG Echaz-Erms – VfL Günzburg 32:25 (19:13)

 

Pfullingen/Neuhausen – Im Kampf um den dritten Platz in der Südstaffel der Jugendbundesliga Handball (JBLH) spielte die JSG lange souverän, kam Mitte der zweiten Hälfte jedoch ins straucheln und gewann mit Jan Reusch wieder die Sicherheit und das Spiel.

Nur einmal, gleich beim 0:1 in der zweiten Spielminute lag die Jugendspielgemeinschaft aus Pfullingen und Neuhausen zurück, von da an sollte das Spiel klar bestimmt werden, auch wenn die Gäste, die zwischenzeitlich mit 4:1 (6.) zurücklagen, sich nochmal auf 5:5 (10.) herankämpften. Oftmals schnelle Tore über Philipp Keppeler oder Julian Reinhardt sowie der starke Rückraum um Jan Reusch und Patrick Bauer brachten die Schützlinge von Trainer Ralf Bader und „Co“ Maximilian Hertwig bis zur 18. Minute mit 11:7 in Führung. Auch die Abwehr und Schlussmann Daniel Schlipphak präsentierten sich beim voraussichtlich letzten Heimspiel stark. So konnte man bis zur Pause auf 19:13 vorlegen.

 

In der zweiten Hälfte zeigte sich die Heimmannschaft weiter souverän, jedoch sollte dem Dreher von Geburtstagskind Julian Reinhardt zum 24:15 (38.) eine elfminütige Torflaute folgen, da Jan Reusch auf der Bank geschont wurde, Patrick Bauer an die kurze Leine genommen wurde und Kapitän Daniel Schliedermann krankheitsbedingt passen musste. So kamen die Gäste aus bayerisch-Schwaben gefährlich nahe – 24:22 stand es in Minute 49, ehe Coach Bader die Frühjahrsmüdigkeit seiner Jungs in einem Timeout abschüttelte, Reusch wieder brachte und die JSG den Weg zurück auf die Siegerstraße fand. So ließ man nun die Gäste erst einmal nicht zum Zug – sprich zu einem Tor – kommen und legte wieder auf 27:22 (52.) vor. Zwar verkürzten diese bis zur 58. Minute wieder auf 28:25, doch die Messe war gelesen, Reinhardt, Luis Sommer und zwei Mal Philipp Keppeler erzielten die letzten Heimspieltore der JBLH-Saison. So notierte man am Ende ein 32:25, das die Spannung, die in der letzten Viertelstunde herrschte nicht ganz wiederspiegelt.

 

Zum Abschluss der Saison macht sich die JSG nun auf Auswärtsfahrt im März spielt die JSG im 14-Tage-Rhythmus zuerst in Saarluis, anschließend in Friesenheim und zum letzten Spiel gastiert man bei der JSG Balingen/Weilstetten.

 

Mit dem Teambus zum Auswärtsspiel

Am Sonntag, den 01.03.2015 fährt zum Auswärtsspiel der A-Jugend Bundesligamannschaft ein Bus nach Saarlouis. Es gibt noch freie Plätze. Bei Interesse bitte bei Thomas Reusch unter 0170/3328997 melden. sege

 

So spielte die JSG:

Schlipphak, Schiede – Zwickel 2, Pracht 1, Mamoka 2, Reusch 5, Sommer 1, Reinhardt 6, P. Bauer 7/2, Keppeler 8, Stahl, M. Bauer, Roth, Prinz.

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!