Ohne „drei“ – erfolgreiche Begegnung in Horkheim

ByJörg Wittenberg

Ohne „drei“ – erfolgreiche Begegnung in Horkheim

TSB Horkheim – JSG Echaz-Erms 27:36 (10:22)

Ohne den verletztem Stammtorhüter Philip Wörner und die kurzfristig erkrankten Lukas Kuhle und Luca Lebherz machten sich die restlichen Spieler am vergangenen Wochenende mit gemischten Gefühlen auf die Reise nach Heilbronn-Horkheim. Aber frühzeitig zeigte sich, dass der im Tor eingesetzte Luca Bertsch mehr als ein „Notnagel“ war. Mit mehreren tollen Paraden unterstützte er seine Kameraden nach Kräften und zeigte wiederholt durch Mut und Können seine besonderen Fähigkeiten auf ungewohnter Position. Auch der in der zweiten Spielhälfte in das Tor nachrückende Paul Maier knüpfte nahtlos –mit viel Einsatz- an die gute Leistung seines Vorgängers an.

Die Feldspieler gingen ebenso engagiert zu Werke. Insbesondere die „Linkskleben“ Balthes Reiff und Axel Goller hatten ihr Visier gut eingestellt, wobei Axel mit 15 Toren an diesem Nachmittag der herausragende Torschütze war. Aber auch die restlichen Mannschaftskameraden gingen hoch motiviert und mit Elan in diese besondere Spielsituation, so dass bereits frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt werden konnte. Die schnelle Führung wurde von Spielbeginn stetig über die Spielstände von 7:3 und 13:7, bis zur beruhigenden Pausenführung, ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit setzten sich die Gastgeber nochmals tapfer zur Wehr, konnten den deutlichen Sieg unserer C-Jugendlichen aber nicht mehr abwenden. Bleibt zu hoffen, dass bis zum nächsten schweren Auswärtsspiel in Balingen am kommenden Wochenende die Verletzten und Kranken wieder mit an Bord sein dürfen und der positive Rückenwind aus Horkheim bis nach Balingen reicht.

Es spielten:

Luca Bertsch (1), Paul Maier (1), Marius Klingler (1), Kai Kussmann (2), Axel Goller (15), Balthes Reiff (8), Mathis Roth (2), Matze Behr (2), Frieder Nothdurft (3), Moritz Stotz (1)

 

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!