Sieg der Leidenschaft – JSG stutzt Junglöwen die Krallen

ByJörg Wittenberg

Sieg der Leidenschaft – JSG stutzt Junglöwen die Krallen

 

JSG Echaz-Erms – SG Kronau/Östringen 35:31 (17:18)

Zu Gast in der Hofbühlhalle waren am letzten Samstag die Junglöwen der Jugendbundesliga. Zu Beginn bahnte sich ein Torfestival an in welchem die Gäste aus Kronau und Östringen mit 1:3 in Führung gingen. Immer wieder war es der polnische Nationalspieler Maximilian Rolka der für die Gäste erfolgreich traf. Jedoch kamen auch die Gastgeber aus dem Echaz- und Ermstal immer besser ins Spiel und glichen beim 4:4 erstmals aus, beim Spielstand von 7:6 führte man sogar. Vor allem die Abschlussqualität des Nachwuchsteams aus Neuhausen/Erms und Pfullingen überzeugte, sodass die badischen Torhüter wenig zu halten bekamen. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, welches vom 9:7 und 15:13 beim 17:18 in die Halbzeit überging.

Die zweite Spielhälfte begann für die JSG in Überzahl und so konnte man zum 18:18 ausgleichen, Durch eine kleine Schwächephase gingen die Gäste mit 20:24 in Führung, was die JSG Echaz-Erms beim 28:28 erneut wett machte. Trotz des Verlustes von Luis Sommer, der in der 33. Minute nach der dritten Zeitstrafe disqualifiziert wurde, wollte sich die JSG nicht geschlagen geben und die letzte Phase des so wichtigen Topspiels für sich entscheiden. So erzielten Patrick Bauer und Julian Reinhardt wichtige Tore bis zum 31:30. Beim nächsten Wurf der Gäste konnte sich JSG-Keeper Schlipphak auszeichnen und entschärfte den Ball. Am Ende des Spiels stand ein nach dem Spielverlauf zu deutliches 35:31 auf der Anzeigetafel. „Heute war unsere letzte Chance alle Karten für die ersten beiden Tabellenplätze offenzuhalten“, so sechsfache Torschütze Patrick Bauer. „Wir haben den Tabellenersten geschlagen und über lange Zeit ein sehr gutes Handballspiel abgeliefert“, fügt er erleichtert hinzu.

Die A-Jugend der JSG Echaz-Erms klettert keinen Platz hinauf, befindet sich jedoch weiterhin auf dem vierten Tabellenrang und verkürzt den Abstand auf den zweiten Tabellenplatz auf 4 Punkte.

Am 11. Januar beginnt das nächste Spiel in der Jugendbundesliga, dann sind die Nachwuchshandballer um 17.00 Uhr in der Hofbühlhalle gegen Zweibrücken auf dem Handballfeld.

Statistik:
Schlipphak, Schiede – Schliedermann 11/6, Zwickel, Pracht, Mamoka 1, Reusch 8, Kenner 3, Sommer 1, Reinhardt 5, Bauer 6.

Patrick Bauer war am Samstag sechs Mal erfolgreich.

Patrick Bauer war am Samstag sechs Mal erfolgreich. Bildquelle: Fabian König

About the Author

Jörg Wittenberg administrator

Comments Are Closed!!!